Anschrift

P.-Neruda-Str. 10
39126 Magdeburg

 

Telefon:  0391 / 2 53 79 94
Fax:  0391 / 2 53 79 95

 

Sekretariat Haus 1
Öffnungszeiten:

Mo- Do.:  06.30 bis 15.00 Uhr
Fr.:  06.30 bis 14.00 Uhr

Logo Schule ohne Rassismus - Schule mit Mit Courage

Suche

Anmeldung

Die Hausordnung ist neu überarbeit und gültig ab: 24.11.2014.

 

1. Geltungsbereich
Der Geltungsbereich der  Hausordnung erstreckt sich auf die Gebäude und das Schulgelände der IGS. Sie hat in der Zeit von 7:20 Uhr bis zur Beendigung der letzten schulischen Veranstaltung Gültigkeit.

2. Sie ist für alle Lehrer/innen und Schüler/innen gültig und schließt die Verpflichtung ein, sie durchzusetzen.

3. Grundsätzlich gilt:
In der Schule hat sich jeder so zu verhalten, dass
-  niemand gefährdet und/oder belästigt und
-  Einrichtungen der Schule und/oder persönliches Eigentum nicht beschädigt werden.
-  Konflikte werden grundsätzlich ohne Gewaltanwendung ausgetragen.

4. Der Unterricht beginnt um 7:30 Uhr.
Ab 7:20 Uhr, nach dem Pausensignal, begeben sich die Schüler/innen durch die Eingangsbereiche in das Haus und zu den Unterrichtsräumen.

5. Fahrräder können auf dem Pausenhof  in den Fahrradständern auf eigene Gefahr abgestellt werden. Die Schule übernimmt keine Haftung.

6. Die Frühstückspause ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 9:15 Uhr. Das Frühstück wird im jeweiligen Raum eingenommen.
Den Schüler/innen, die in einem Biologie- oder Chemieraum, im Computerkabinett oder in der Turnhalle bzw. im Werkraum Unterricht haben oder hatten, steht der Speiseraum zur Einnahme des Frühstücks zur Verfügung.

7. Nach dem 2. und 3. Unterrichtsblock sind Hofpausen vorgesehen.Alle Schüler/innen verlassen das Schulgebäude und begeben sich auf den Schulhof.

8. Der Speiseraum wird nicht als Durchgangsraum benutzt.

9. Das Verlassen des Schulgebäudes bzw. des Schulgeländes ist nur zum Raumwechsel in ein anderes Gebäude gestattet. Wer unerlaubt das Schulgelände verlässt, verliert den gesetzlichen Versicherungsschutz. Im Schulgebäude wie auf dem Schulgelände besteht Rauchverbot.

Ergänzung:

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12, die mindestens das 16. Lebensjahr vollendet haben und von denen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungs- und Sorgeberechtigten vorliegt, dürfen mit Antrag in den Freiblöcken und Hofpausen das Schulgelände verlassen, wenn sie dazu den Eintrag im Schülerausweis vorlegen können.
Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufen unterstützen im Zusammenhang mit der o.g. Genehmigung die Lehreraufsichten an den Hofausgängen.
Das Verlassen des Grundstücks dient nicht dem Zweck einer Rauchpause! Nicht nur das Schulgrundstück, sondern auch der angrenzende Vorplatz sind darüber hinaus rauchfreie Zonen!

10. Ist mit Unterrichtsbeginn keine Lehrkraft erschienen, informiert die Schülersprecherin bzw. der Schülersprecher das Sekretariat.

11. Nach der letzten Unterrichtsstunde im Raum sind die Fenster zu schließen.

12. Die Schule übernimmt für elektronische Medien grundsätzlich keine Haftung. Elektronische Medien (Mobiltelefone, Videoaufnahmegeräte, Fotoapparate, internetfähige Kommunikationsgeräte) müssen beim Betreten der Schulgebäude ausgeschaltet werden, d.h. auch kein Standby, keine Stummschaltung o.ä. Jegliche Nutzung – unabhängig von der Art der Funktion – ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung durch eine Lehrkraft ist verboten und führt zur zeitweisen Wegnahme (Erziehungsmaßnahme).
Verstöße gegen dieses Verbot führen zu einer Rückgabe ausschließlich an die Erziehungsberechtigten. Außerdem bleiben Ordnungsmaßnahmen gemäß dem Schulgesetz vorbehalten. Lehrer sind von dem Verbot ausgenommen. Für unterrichtliche Zwecke können Lehrer ausdrücklich die Nutzung gestatten. Vor Klassenarbeiten und Klausuren werden elektronische Medien zentral im Raum abgelegt. Die Missachtung dieser Regel gilt als Täuschungsversuch.
In den Pausen und unterrichtsfreien Zeit dürfen auf elektronischen Medien keine Daten pornografischen Inhalts oder Formen von Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rassenhass gezeigt werden. Das Filmen und Fotografieren anderer Personen ohne deren ausdrückliche Erlaubnis ist verboten.

13. Das Mitbringen von Alkohol und/oder anderen berauschenden Produkten auf dem Schulgelände ist untersagt. Ebenso ist das Mitbringen pyrotechnischer Erzeugnisse, Laserpointer, Waffen oder waffenähnlicher Gegenstände untersagt. Beweismittel werden gesichert, dem Lehrer übergeben und bis zur Entscheidung durch die zuständigen Gremien einbehalten und verwahrt

14. Ergänzende Hinweise:

  • Beschädigungen am Schuleigentum müssen dem Hausmeister gemeldet werden.
  • Vorsätzlich verursachte Schäden sind zu ersetzen.
  • Unfälle und Verletzungen sind im Sekretariat durch Lehrer/Schüler zu melden. Im Bereich Sport sind der Sportlehrer bzw. die Sportlehrerin zu verständigen.
  • Grundsätzlich verboten ist das Mitbringen von Alkohol, von Drogen und von Gegenständen, durch die andere gefährdet werden könnten.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte sind aufgefordert, sich innerhalb des Schulgebäudes und auf dem Schulgelände für Ordnung, Sicherheit und Umweltschutz verantwortlich zu fühlen.
  • Im Schulgebäude haben während des laufenden Unterrichts alle Handys ausgeschaltet zu sein und sich in den Schultaschen zu befinden.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sind aufgefordert, sich innerhalb des Schulgebäudes und auf dem Schulgelände für Ordnung, Sicherheit und Umweltschutz verantwortlich zu fühlen.

 

 

Dr. Breitenfeld, Schulleiterin